Textarchiv

Die verborgenen Opfer des Krieges
Behinderte Flüchtlingskinder sind die schwächsten unter den Entwurzelten des Syrienkonflikts
Eine Reportage aus Ramtha an der jordanisch-syrischen Grenze
Publik-Forum Extra, Nov. 2016

Stark für ein selbstbestimmtes Leben
Frauen in Jordanien gegen Gewalt schützen
Auf Druck von Frauenverbänden sind in Jordanien mehrere Frauenhäuser für die Opfer von häuslicher Gewalt entstanden.
www.qantara.de, 09.06.2016

Die Mörder würden es wieder tun
Seit Jahren kämpft die Journalistin Rana Husseini darum, die Öffentlichkeit in Jordanien für Gewaltverbrechen gegen Frauen zu sensibilisieren. Ein langsaer Bewusstseinswandel zeichnet sich ab.

Neue Zürcher Zeitung, 14.07.2016

Neue Allianz für Syrien-Flüchtlinge
Millionen Syrer sind vor dem Krieg in die Nachbarländer geflohen.
Erstmals tut sich mit Baden-Württemberg ein Bundesland mit einer
Kurden-Provinz zusammen, um die Not vor Ort zu lindern.
www.welt-sichten.org, 23.02.2016

Ein Islam für die Moderne
Vorstellungen über Apostasie oder Blasphemie als strafwürdige Verbrechen zeigen, dass islamisches Denken heute in einer politischen Theologie aus einer vormodernen Zeit gefangen ist. Das müsse durch kritisches Denken überwunden werden. Dabei sollten Muslime an ihr vielfältiges Erbe anknüpfen, meint der Islamgelehrte Ebrahim Moosa.
www.qantara.de, 22.3.2016

Aufbruch unter dem Regenbogen
Das Verbot homosexueller Handlungen muss fallen, fordert die Organisation Shams in Tunesien und hat damit eine heftige Diskussion ausgelöst.
www.welt-sichten.org, 4/2016

Ismailiya am Suezkanal in Ägypten mit Plakaten von Militärmachthaber Al-Sisi
Foto: Claudia Mende

Stimme des Volkes
Interview mit dem ägyptischen DJ Mohammed Safi
Kairo ist das Mekka der arabischen Underground- und Independant-
Musikszene. Hier lebt noch der Geist der Revolution von 2011. Doch
Regierung und Musikgewerkschaft versuchen, Bands einzuschüchtern
und kritische Liedtexte zu verhindern.
www.qantara.de, 29.12.2015

CSR in der Flüchtlingskrise
Unternehmen profitieren von einer multikulturellen
Belegschaft. Sie müssen noch mehr für Flüchtlinge tun.
www.csr.berlin, 10.12.2015

Ohne Umwege zum Dschihad
Interview mit dem französischen Krimi-Autor Karim Miské
über globalen Dschihad und die Schwierigkeiten der französischen
Gesellschaft beim Umgang mit arabischen Migranten.
www.qantara.de, 2.12.2015

50 Jahre Einwanderungsgeschichte
Integrationswillige Betriebe brauchen Entlastung
CSR Magazin Nr. 4/2015

Auf den Spuren von Gandhi
Islamische Ansätze zur Gewaltlosigkeit
Das Verhältnis des Islam zur Gewalt ist eine zentrale
Herausforderung für Muslime. Die bloße Distanzierung vom Terror
reicht nicht aus. Einzelne Stimmen im islamischen Spektrum gehen
weiter und vertreten eine konsequente Gewaltlosigkeit.
www.qantara.de, 17.06.2015

Mit der Lebenskraft der Sonne

 

Der Bio-Produzent Sekem in Ägypten
weist trotz Krise den Weg zu einer nachhaltigen Entwicklung.

 

Publik-Forum Nr. 7/2015
 

Sekem_PuFo_2015.pdf
PDF-Dokument [7.7 MB]

Versiegte Privilegien
Ägypten und der "Grand Renaissance Damm"
Das Land am Nil musste dem Äthiopischen Staudamm-
Projekt zustimmen und damit die veränderten
Machtgewichte in der Region akzeptieren.
www.qantara.de, 27.4.2015

Bio-Kleidung vom Nil
Naturetex, die Textilsparte des Bio-Pioniers Sekem in Ägypten, zeigt
wie Umwelt und Mitarbeiter von
sozialen und ökologischen Standards entlang der Lieferkette profitieren
CSR Magazin Nr. 1/2015
(PDF-Datei: 1.1 MB)

Allah kennt alle Sprachen
Mit seinem Verein Deaf Islam engagiert sich der
Gebärdendolmetscher Ege Karar für die Teilhabe gehörloser
Muslime am religiösen Leben ihrer Gemeinde
Magazin Menschen online, 30.03.2015

Dschihad als Jugendprotest
Interview mit der Religionspädagogin Lamya Kaddor
über ihr Buch "Zum Töten bereit. Warum deutsche
Jugendliche in den Dschihad ziehen".
www.qantara.de, 02.03.2015

"Unsere Freiheit zählt mehr als eure"
Interview mit der britischen Religionswissenschaftlerin
Karen Armstrong. Sie hält viele Zuschreibungen des Islam
in den europäischen Debatten für eine Verzerrung.
www.qantara.de, 16.02.2015

"Deutsche Muslime sind nur Mitreisende"
Interview mit dem Befreiungstheologen Farid Esack aus Südafrika
www.qantara.de, 16.09.2014

Tradition im Kreuzfeuer
Kritische Auseinandersetzung mit den Grundlagen des Islam.
Am Kongress "Horizonte islamischer Theologie" in Frankfurt
trafen sich Wissenschaftler aus aller Welt zur Debatte.
NZZ v. 12.09.2014

Der Reaktor von Qusayr Amra

Jordanien will in die Atomkraft einsteigen. Während Umweltschützer
und Anwohner protestieren, halten Experten ein
Atomkraftwerk in der Wüste für nicht machbar.
Inamo Nr. 78/2014

Sehnsucht nach spannenden Geschichten
Der Hakawati-Bookshop in Amman und die arabische Kinder- und
Jugendbuchliteratur
www.qantara.de, 10.04.2014

Schwierige Gastfreundschaft
Syrische Flüchtlinge in Jordanien

In Jordanien wachsen die Spannungen zwischen Geflohenen
und Einheimischen.
www.welt-sichten.org, Februar 2014

Flüchtlingskrise in Jordanien: Hoffnungslos überfordert
Jordanien hat etwa 600 000 syrische Füchtlinge aufgenommen,
Tendenz steigend. Zwar ist die Hifsbereitschaft nach wie vor groß,
doch da kein Ende des Bürgerkriegs in Syrien in Sicht ist,
wächst bei den Jordaniern die Frustration über steigende Mieten
und zunehmende Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt.
www.qantara.de, 30.12.2013

ckschritt für die Menschenrechte
Bilanz der Übergangsregierung in Ägypten
Die Übergangsregierung in Ägypten schließt die Muslimbrüder
vom politischen Prozess aus und schränkt die Bürgerrechte unter dem
Vorwand der Terrorbekämpfung systematisch ein.
www.qantara.de, 24.09.2013

Aufbruch der Frauen
Die Revolution in Ägypten hat den Frauen bisher nicht mehr Rechte gebracht, aber der gesellschaftliche Wandel ist nicht aufzuhalten.
www.welt-sichten.org Nr. 2/2013

Unterdrückt im Namen des Islam?
Muslimische Frauen und Integration
www.qantara.de, 03.05.2013

"Unsere Kultur ist zutiefst frauenfeindlich"
Interview mit der ägyptischen Schriftstellerin Salwa Bakr
Neue Zürcher Zeitung, 10.10.2012

Stimme der Ausgegrenzten
Porträt der ägyptischen Schriftstellerin Salwa Bakr
www.qantara.de, 19.09.2012
 

Spiegel von Syriens multikultureller Geschichte
Die Kämpfe in der Wirtschaftsmetropole Aleppo gefährden auch das
reiche Kulturerbe der Stadt.
Neue Zürcher Zeitung, 10.08.2012

Strahlende Zukunft in Jordanien (PDF-Datei 1,5 MB)
Die Pläne von König Abdallah zur Nutzung der Atomkraft rufen
wachsende Kritik hervor.
Neue Zürcher Zeitung, 16.03.2012

Dialog in der Wüste - Kloster Mar Musa in Syrien

Süddeutsche Zeitung vom 13.03.2008

MarMusa_SZ Reise 13.03.2008.pdf
PDF-Dokument [582.5 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Copyright 2018 www.claudia-mende.de und www.tukani.de | Datenschutz